gross namaqualand

Freunden und Freundinnen – in herzlicher Liebe gewidmet

von

H. C. Knudsen

rhein.Missionar

Zum besten der rhein. Mission herausgegeben; Barmen, 1848 (gedruckt bei J. F. Steinhaus)

¤¤¤¤

Aufgefordert bin ich von mehreren lieben Freunden der Mission, das, was ich an verschiedenen Orten aus Namaqualand mitgeteilt habe, zusammenzustellen und ein kurzes Schriftchen zu fassen. Hier erscheint es.

Wie der Mann ist, so ist sein Wort. Auch ich will nicht, das man mehr von mir halte, als was man von mir hört oder siehet.

Gewöhnliche, geringfűgig scheinende Sachen werde ich euch vorfűhren. Sie gehören zum Ganzen des Bildes. Und was ich gesehen und gehört und mit Händen betastet habe, werde ich euch vorfűhren, es sei edel oder unedel. Ihr werdet ja nicht anders als Wahrheit, oder mer als die Wahrheit woollen.

“Die Wűste soll blűhen.” Und hast du die vielen anderen Verheiβungen fűr die Wűste gelesen? Ich will dich auch in die Wűste fűhren und dann freundlich mit dir reden. Jetzt singe die Muth in’s Herz hinein : “In die Ferne möcht’ ich ziehen, weit von mein Vater’s Haus !”

Die Reise nach und durch Sűdafrika bis zu der Wűste der Groβ-Namaquas.

Ich bin vor 7 Jahren dorthin gefahren. Zwei bis drei Monate blieben wir

Stengt for kommentarer.